top of page

Doppeltes Lottchen ganz nah

Einen Theaterbesuch machte der Verein „Mentor – Deutsch für alle“ den Kindern der Grundschule Uslar und ihren Mentorinnen möglich. Auf dem Bild (hinten, von links) Bärbel Schöfer, Hanna Reiche, Christine Gobrecht von der Volksbühne Northeim, Christina Tietze, Annika Maas (Kontaktlehrerin der Grundschule Uslar), Elvira Kanbach, Gisela

Ritter und Heike Globisch.



Ein ganz besonderes Erlebnis wurde den Kindern der Grundschule Uslar am 2. Advent beschert, die am Mentorlesen teilnehmen.

Sie besuchten nämlich gemeinsam mit ihren Mentorinnen das Theaterstück „Das doppelte Lottchen“ nach Erich Kästner im Staatstheater Braunschweig.

Erwartungsvoll bestiegen sie gegen Mittag den Reisebus und durften dann in den ersten Reihen ganz nah der Bühne dem Schauspiel vom doppelten Lottchen folgen, das schwungvoll mit Musik und Tanz , bunten Kostümen und tollen Bühnenbildern in einer aktualisierten Form dargeboten wurde. Mit strahlenden Gesichtern traten sie später die Heimreise an, denn so etwas erlebt man schließlich nicht alle Tage!

 

Ermöglicht hat ihnen diesen Theaterbesuch der Verein „Mentor – Deutsch für Alle“ in Northeim, der sämtliche Kosten übernahm. Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kinder im Landkreis Northeim beim Lesenlernen zu fördern.

An der Grundschule Uslar gehören derzeit zwölf ehrenamtlich tätige Lesementorinnen dem Verein an, die insgesamt 15 Kinder betreuen.

Das Mentorlesen an der Grundschule Uslar besteht bereits seit Herbst 2014 und wird koordiniert von Hanna Reiche, die auch den Kontakt zur Volksbühne Northeim herstellte.

Diese hatte den Theaterbesuch geplant, wobei die Uslarer Gruppe sich anschließen durfte.

 

Auf dem Heimweg bekamen alle Kinder zu ihrer Überraschung noch eine Weihnachtstüte mit Leckereien von Frau Gobrecht, die die Fahrt seitens der Volksbühne Northeim begleitete. Sie betonte, dass diese gute Kooperation beider Vereine gerne wiederholt werden könne.

Comentários


bottom of page